Tag 20/21 – Abflug in Las Vegas, Ankunft in Deutschland und Jetlag

Wir fahren mit dem hoteleigenen Shuttle, zu dem wir uns am Vortag angemeldet haben, zum Flughafen. Mit dem Trinkgeld für den Fahrer ist das Bargeld aufgebraucht. Punktlandung. Wem das nicht gelingt kann am Flughafen das Geld spenden, sei es für die US Army oder für ein Kinderkrankenhaus.

Meinen Koffer kann ich problemlos aufgeben, auch wenn ich im Nachhinein vermute, dass dieser ein bisschen zu schwer ist (Limit sind 23 kg). Zumindest finde ich später einen kleinen Anhänger mit der Aufschrift „heavy“ am Koffer.

Am Flughafen frühstücken wir bei Starbucks mit Kaffee und Schokoteilchen. Tina kauft noch ein Buch, was sie während des langen Flugs komplett durchliest.

Wir steigen in Atlanta um. Anders als beim Hinflug müssen wir uns hier aber nicht um das Gepäck kümmern. Wir haben 1 h und 20 min Zeit. Das ist ausreichend, da wir hier nicht durch  Sicherheitskontrollen müssen.

Tschüs, USA! Der Regen am Flughafen von Atlanta repräsentiert nicht das vorherrschende Wetter auf unserer Reise

Tschüs, USA! Der Regen am Flughafen von Atlanta repräsentiert nicht das vorherrschende Wetter auf unserer Reise.

Ankunft in Deutschland und Jetlag

Obwohl wir am Vortag morgens (Ortszeit Las Vegas) losgeflogen sind kommen wir erst am nächsten Tag (Ortszeit Düsseldorf) an. Ich habe im Flugzeug kaum geschlafen. Wir kommen mittags zu Hause an. Aus dem Nickerchen am Mittag wird ein richtiger Schlaf von 3 Stunden. Dafür halten wir abends bis 24 Uhr durch.

Wir schlafen lange und haben das Gefühl, dass wir das mit dem Jetlag schon gut hinbekommen haben. Abends gehen wir zur normalen Zeit ins Bett.

Leider wachen wir am darauffolgenden Morgen (unserem ersten Arbeitstag) um 3 Uhr morgens auf und sind hellwach. Unser Rhythmus spielt also immer noch verrückt. Man sollte den Jetlag also nicht auf die leichte Schulter nehmen. Am Besten ist, man hat mindestens zwei komplette Tage für die Umstellung.

Kosten
Tip für Shuttle zum Flughafen 3 $
Starbucks 16,50 $

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.